Warum ein Fairtrade Max Havelaar zertifizierter Kaffee?

Bei Esperanza sind alle unsere Kaffees Fairtrade-zertifiziert. Entdecken Sie in wenigen Zeilen das Fairtrade Max Havelaar-Label und die 3 Säulen der nachhaltigen Entwicklung.

Ein gerechteres Wirtschaftsmodell

Seit 1999 ist Esperanza an einer Partnerschaft mit der Max Havelaar-Stiftung beteiligt. Unser roter Faden ist, dieses Engagement fortzusetzen, denn wir sehen es nicht als Ausnahme, sondern als eine Selbstverständlichkeit heutzutage.

Kleine Kaffeeproduzenten, die am Anfang der Wertschöpfungskette stehen, sind von einer begrenzten Anzahl von Händlern und Röstern abhängig. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Millionen von Kleinbauern nicht in der Lage sind, ihre Produktionskosten zu decken. Der Fairtrade-Mindestpreis garantiert ihnen einen Verkaufspreis, der unabhängig von Marktschwankungen ist.

Die 3 Säulen der nachhaltigen Entwicklung

Ökologische Dimension

die Verwaltung von Wasser, Boden, Abfall und Energieaufwand 

die Reduzierung des Einflusses von Feldfrüchten auf die Landschaft

die Begrenzung von Düngemitteln und anderen Pestiziden 

die Ermutigung zur Bio-Zertifizierung

Soziale Dimension

die Gruppierung in Kooperativen 

die Bauern ihre Würde wiedergewinnen, indem sie ihre Arbeit meistern

der Zugang zu Gesundheit, Bildung und Ausbildung 

die Armutsbekämpfung und der Kampf gegen die Landflucht

Wirtschaftliche Dimension

ein Mindestkaufpreis, der den Preisverfall ausgleicht 

eine Zuteilung von Boni für die soziale, qualitative und biologische Entwicklung 

die Vorfinanzierung der Ernten 

die Diversifizierung der Einnahmequellen